Skip to main content

Parrot AR.Race Pylonen

49,99 €

inkl. 19% Mwst
Hersteller
Kamera

Sobald man das Fliegen mit der Parrot AR.Drone erst einmal aus dem Effeff kann, beginnt die Suche nach neuen Herausforderungen des Quadrocopter Fliegens. Eine ideale Möglichkeit, sich mit seinem Flugpartner zu messen, ist das Durchfliegen eines vorher festgelegten Parcours. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, im Do-it-Yourself Verfahren einen möglichst interessanten und anspruchsvollen Parcours aufzubauen. Von Holzstäben die es zu durchfliegen gilt über Bögen die die Flughöhe begrenzen bis hin zu Styroporwänden durch die gekonnt zirkuliert werden will. Eine professionelle Möglichkeit bieten die Parrot AR.Race Pylonen, die extra für die Parrot AR.Drone entwickelt wurden. Dabei handelt es sich um aufblasbare Pylonen mit durchaus beeindruckenden Maßen. Jede Pylone hat eine Höhe von 2,5 Metern und einen Durchmesser von 40 Zentimetern. Der Clou der AR.Race Pylonen ist allerdings die intelligente Ziellinie. Beide im Set befindlichen aufblasbaren Pylonen sind mit einer Ziellinie (1,96 Meter breit) miteinander verbunden. Die Bodenkamera der Parrot AR.Drone erkennt diese Ziellinie und kann dadurch eine Zeitmessung vornehmen.

Video Parrot AR.Race Pylonen

Das System ist für bis zu 4 Spieler ausgelegt. Funktionsvoraussetzung der AR.Race Pylonen ist der Einsatz einer AR.Drone. Beim Start des Parcours beginnt die Zeit zu laufen, sobald man die Ziellinie durchfliegt stoppt die Zeit. Damit lassen sich spannende Wettbewerbe austragen, und das lästige und ungenaue Zeitstoppen durch einen ernannten Schiedsrichter entfällt damit. Das Parrot AR.Race Pylonenset enthält eine Ziellinie, zwei aufblasbare Pylonen, ein Reparaturkit für die Pylonen und eine Tragetasche. Alle genannten Elemente sind kompatibel mit der AR.Race App, die im App Store heruntergeladen werden kann, und alle Daten aufs Mobiltelefon übermittelt. Der selbstgebaute Flugparcours lässt sich noch um weitere Parrot Elemente erweitern. So gibt es neben den AR.Race Pylonen beispielsweise einen AR.Race Donut. Wie die Bezeichnung schon sprechend beschreibt, muss hierbei ein Ring durchflogen werden. Ebenfalls mit Linien ausgestattet die von der Bodenkamera der AR.Drone erfasst werden, lassen sich auch hiermit Zeitmessungen durchführen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


49,99 €

inkl. 19% Mwst

49,99 €

inkl. 19% Mwst