Skip to main content

DJI FPV Combo

Hersteller
Typ
Zubehör,
Anfänger | Profi
Gewerblich / Privat
Einsatzort
Einsatzzweck, , ,
Kamera
Preis
Gewicht in Gramm795 Gramm
Abmessungen25.5 x 31.2 x 12.7 cm
Max. Flugzeit20 min
Reichweite16 000 Meter
Kamera

Alles was du zur DJI FPV wissen musst

 

Was kann die DJI FPV?

Die DJI FPV ist die erste FPV Drohne aus dem Hause DJI. Das Besondere an dieser Drohne ist, dass sie über das FPV Feature verfügt, das dem Piloten ermöglicht, die Welt aus Sicht der Drohne nochmal intensiver zu sehen, als über den Bildschirm der Fernbedienung. Aber auch die Möglichkeit die Drohne per Bewegungssteuerung zu fliegen ist ein Feature, das herkömmliche Drohnen nicht haben.

Aus technischer Sicht kann sich die DJI FPV ebenfalls sehen lassen.

Ihre Kamera filmt in 4K und 60fps und verfügt über ein 150° Sichtfeld. Außerdem überträgt sie mit geringer Latenz (28 ms) in HD. Sie unterstützt eine HD Videoübertragungsreichweite von bis zu 10 km.

Ein brandneuer S-Modus der es dem Piloten ermöglicht, bis zu 140 km/h zu fliegen, und eine Notbremse mit Schwebeflug runden die DJI FPV ab. 

 

Was ist der Unterschied zur DJI Avata?

Die DJI FPV ist der Vorgänger der DJI Avata, logischerweise unterscheiden sich diese auch voneinander. Die FPV ist größer (25,5 x 31,2 x 12,7 cm zu 18 x 18 x 18 cm) und schwerer als ihr Nachfolger, außerdem ist das Sichtfeld mit 150° nicht ganz so weit, wie das der Avata (155°). Hinsichtlich der Flugdauer nehmen sich die beiden nicht viel. Die FPV kann 16 Minuten lang fliegen, die Avata 18 Minuten. Die FPV eignet sich für Videoaufnahmen etwas besser, da sie 20fps flüssigere Aufnahmen macht (120 zu 100fps). Piloten die sich für FPV Racing interessieren ist der Vorgänger ebenfalls besser geeignet, da sie mit 140 km/h etwa 40 km/h schneller als die Avata (97,2 km/h) ist. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt dabei in nur 2 Sekunden. Außerdem hat die DJI FPV eine wesentlich höhere Reichweite (6 km) als die Avata (2 km).

Wichtig zu beachten: Die Akkus und das Ladegerät der beiden Drohnen sind verschieden und dementsprechend nicht miteinander kompatibel

 

Welches Combo Paket eignet sich für mich am besten?

Die DJI FPV gibt es mit und ohne Care Refresh, sowie mit und ohne den Motion Controller. Prinzipiell können wir jedem Care Refresh ans Herz legen, da man für einen sehr günstigen Aufpreis ein weiteres Ersatzgerät erhält, ohne, dass man sich vor Wasserschäden, Kollisionen oder sonstigem sorgen muss. Erfahrene Piloten wissen, wie schnell sowas passieren kann, Anfängern empfehlen wir Care Refresh natürlich erst recht. Ob man sich für die DJI FPV mit oder ohne Motion Controller entscheidet, liegt daran, was man mit der Drohne vor hat. Für diejenigen, die unbedingt per Bewegungssteuerung fliegen wollen, empfiehlt sich natürlich der Motion Controller. Für alle anderen, die sich nicht dafür interessieren oder bereits eine Bewegungssteuerungseinheit besitzen, eignet sich natürlich das etwas günstigere Paket ohne. Den Motion Controller kann man sich im Nachhinein auch separat kaufen, allerdings ist dieser natürlich teurer, als im Bundle, dementsprechend empfehlen wir das DJI FPV Combo Paket mit Motion Controller und Care Refresh.

 

Darf ich auch alleine mit meiner DJI FPV fliegen?

Du musst mindestens 16 Jahre alt sein, um zu fliegen, ansonsten muss eine flugberechtigte Begleitperson bei dir sein. Wenn du deine FPV Brille tragen willst, muss ebenfalls eine Begleitperson dabei sein, die jederzeit deine Drohne sehen kann (Spotter). Das Fliegen außerhalb der Sichtweite ist in Deutschland verboten.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *