Skip to main content

Unsere Top 5 Quadrocopter:

12345
Die neue Mavic! Neuheit 2022
Modell DJI Phantom 4 ProDJI Mavic Air Fly More ComboDJI Mavic 3 Fly More ComboAutel Robotics EVO 4KLite Combo Danxia OrangeDJI Avata Pro View Combo (DJI Goggles 2)
Bewertung
Gewicht in Gramm1388 Gramm430 Gramm895 Gramm820 Gramm410 Gramm
Abmessungen30 x 30 x 15 cmFaltbar34.7 x 28.3 x 10.7 cm-18 x 18 x 8 cm
Max. Flugzeit30 min25 min46 min40 min18 min
Reichweite7000 Meter2000 Meter15 000 Meter12 000 Meter10 000 Meter
Kamera
Details Preis prüfenDetails Preis prüfenDetails Preis prüfen Preis prüfenDetails Preis prüfen

Quadrocopter im Vergleich:

Quadrocopter sind derzeit in aller Munde und in den vielfältigsten Bauarten und Preisstufen erhältlich. Bei unseren Quadrocopter Tests beleuchten wir deswegen sehr genau, für welche Art des Einsatzes die einzelnen Drohnen besonders geeignet sind und wie sich diesen Aufgaben gewachsen zeigen. Teure Modelle sind meist für die gleichzeitige Verwendung einer Kamera und den Transport einer solchen ausgelegt und müssen auch trotz der zusätzlichen Belastung gut lenkbar bleiben. Ein reines Spielzeug sollte auch entsprechend einfach zu lenken sein um einen möglichst großen Spaßfaktor zu erzeugen. Ein Quadrocopter für Bastler wiederum sollte nicht nur gut zusammensetzbar und eventuell erweiterbar sein, sondern eben auch über eine Stabilität verfügen, die Quadrocopter aus dem Fertigbau (RTF) in nichts nachstehen. Ein begeisterter Hobbyflieger wiederum wird eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten bevorzugen und besonderen Wert auf eine lange Flugdauer legen.

Alle Quadrocopter nach Preis sortiert:

Unsere Empfehlung - HighEnd
DJI Mavic 2 Pro   Details Preis prüfen
Unsere Empfehlung - HighEnd
DJI Mavic Pro   Details Preis prüfen

Unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten eines Quadrocopters

Manche Quadrocopter sind zudem mit besonderen Features versehen, die das Flugerlebnis zusätzlich bereichern. Diese werden in unseren Quadrocopter Test natürlich mit in die Berechnung unseres Urteils genommen. Quadrcopter wie der Parrot AR.Drone 2.0 erlauben nicht nur die Steuerung über ein Smartphone, sondern zeichnen sich zudem durch Augmented Reality aus. Der Flugverlauf lässt sich so beispielsweise in 3D auf einer geographischen Karte nachverfolgen, über die integrierten Bordkameras lässt sich der Flug aufzeichnen und besonders beeindrucken Manöver liegen mit einem gewissen Maß an Übung im Bereich des möglichen. Eine Übersicht aller Quadrocopter mit Kamera finden Sie hier.

Fragen zum Transport von Quadrocoptern

Neben üblichen Faktoren wie Handling und Leistungsfähigkeit zählt bei Quadrocoptern auch die Transportmöglichkeit der einzelnen Drohnen. Vor dem Kauf einer Drohne klären wir für Sie, wie leicht sich die Drohne auseinandernehmen und wieder zusammensetzen lässt, wie gut Sie sich verstauen lässt und wie viel an Eigengewicht sie mitbringt. Sowohl im Hobby- als auch im professionellen Einsatz kommt es häufig vor, dass man seinen Copter auch einmal an Orten einsetzen möchte, die man nicht direkt mit dem Auto erreichen kann.

Reines Spielzeug oder professionelles Werkzeug

Neben hochwertigen Modellen wie der DJI Mavic 3, dem DJI Air 2s oder dem Yuneec Q500 beschäftigen wir uns bei den Quadrocopter Test aber auch mit weniger namhaften Modellen, die für einen spielerischen Einsatz zu einem günstigen Preis entworfen wurden. Bei einem solchen „Spielzeug“ zählt es natürlich besonders, in wie weit es seinem Käufer Freude bereitet und in welchem Maße es dem risikofreudigen Einsatz bei gewagten Flugmanövern gewachsen ist.

In unseren Quadrocopter Tests versuchen wir all diesen Fragen auch umfassende Antworten zu liefern und bieten entsprechend der großen Bandbreite an verfügbaren Modellen für jeden Bereich genau die richtige Drohne.