Skip to main content

Ghost Drone 2.0 VR

400,00 €

inkl. 19% Mwst
Hersteller
Typ
Gewicht in Gramm1150 Gramm
Abmessungen35 x 35 x 20
Max. Flugzeit25 min
Reichweite1000
Kamera
Kamera nachrüstbar

Die EHANG Ghost Drone 2.0

Die neue Ghost Drone 2.0 von EHANG ist nun auch erhältlich mit einer Virtual Reality Brille, welche dem Piloten eine Live 360° Ansicht aus Drohnenperspektive bietet. Dabei dient die VR-Brille nicht nur als Beobachter, sondern ist in der Lage das Gimbal, mit dem die Kamera der Ghost Drone 2.0 verbunden ist, von Start bis Landung vollständig zu bedienen. Mit dieser modernen Entwicklung zieht die EHANG Ghost Drone mit einigen Konkurrenten gleich und überzeugt zudem mit vielen weiteren nützlichen Neuerungen.

Video zur Ghost Drone 2.0

Vor dem ersten Flug mit der EHANG Ghost Drone 2.0

Die Ghost Drone 2.0 ist in mehreren Farben, letztlich jedoch in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: Mit oder ohne FPV-Brille, was einen Preisunterschied von knapp 500 € ausmacht. Die Ghost Drone wird sicher verpackt und mit allen benötigten Teilen geliefert:

  • EHANG Copter + Kamera
  • 8 austauschbare Propeller
  • 4 Schutzabdeckungen für die Propeller
  • Power Adapter für ein schnelles Aufladen der Drohne
  • EHANG VR-Brille
  • Werkzeug-Kit zur Befestigung des Propellerschutzes und kleinen Feinarbeiten an der Ghost Drone 2.0
  • Infomaterial inklusive Bauanleitung und Netzwerkbedienung

Die EHANG Ghost Drone 2.0 konnte innerhalb von fünf Minuten aufgebaut werden. Einzig die Flugbereitschaft ließ ein wenig auf sich warten. Zunächst musste der Akku anhand des Power Adapters aufgeladen werden. Beim Auspacken der EHANG Ghost Drone betrug der Akkustand des Copters 34%, der der FPV-Brille knapp unter 40%. Somit wurden sowohl Drohne als auch VR-Goggles simultan aufgeladen, was etwa 60 Minuten beanspruchte. Hinzu kamen etwa 10 Minuten, die wir für App-Download und anschließenden Datendownload benötigten.

Bereit zum Abflug? Noch nicht ganz..

Die einzig nennenswerten Probleme kamen bei der Synchronisierung zwischen Handy und Drohne auf. Dies sollte laut Anleitung ohne weiteres Zutun geschehen. Allerdings wollte die Die Ghost Drone 2.0 erst synchronisieren, nachdem man die FPV-Brille angeschaltet hatte. Nachfolgend war sowohl eine Steuerung über Handy, als auch über die EHANG VR-Brille möglich.

Die Ghost Drone 2.0 wird ihrem Ruf gerecht

EHANG bewirbt die neue Ghost Drone 2.0 als die „Am-einfachsten-zu-fliegende Drohne der Welt“. Hebt die Drohne erst einmal ab, bewahrheitet sich diese Aussage durchaus. Die Steuerung per Handy ist minutiös erlernt und bereitete beim Jungfernflug keinerlei Probleme.

Bevor man allerdings in den sogenannten Avatar-Modus einsteigen kann, sind drei kurze Testflüge nötig. Dies ist definitiv sinnvoll, um sich als Pilot die vielseitigen Funktionen der EHANG Ghost Drone anzueignen.

Selbst erste Testflüge sollten dringend im offenen Gelände ausgeführt werden! Im Tutorial muss man unter Anderem einen Waypoint mit dem Finger setzen. Aus diesem Grund sollten keinerlei Hindernisse in der Umgebung liegen.

Rundum hochwertige Ausstattung

Die insgesamt 8 Propeller, wahlweise vier in schwarzer und vier in orangener Farbe sind je 8,5 Zoll lang. Komplett aufgebaut und flugbereit kommt die EHANG Ghost Drone 2.0 somit auf ein Gewicht von 1150 Gramm. Wichtiger Bestandteil der Ghost Drone ist die 4K Kamera, die Bilder von bis zu 14 Megapixel liefert. Ebendiese hochwertigen Aufnahmen werden per 5.8-GHz Funknetz übermittelt. Laut Herstellerangabe beträgt die Reichweite dieser Übermittlung etwa 1000 Meter, wobei Witterungsbedingungen stets beachtet werden sollten. Wir hatten die Drohne im Tutorial-Modus in näherer Umgebung getestet. Bis auf das ein oder andere Ruckeln waren diese Bilder gut zu erkennen.

Faszinierende Bilder mit kleinen Ausnahmen

Die übermittelten Bilder der EHANG Ghost Drone 2.0 dürften selbst erfahrene Drohnen-Piloten überzeugen. Bei Nutzung der VR-Goggles muss beachtet werden, dass eine vollständig ruckelfreie Übertragung nicht zu erwarten ist. Schießt die Ghost Drone nach oben oder wird ruckartig bewegt, ist ein eindeutiges Flimmern in der Bildübertragung wahrzunehmen.

Ein Video zur EHANG Ghost Drone 2.0

Wertvolle Hinweise zur EHANG Ghost Drone 2.0

Die Herstellerangabe zur maximalen Flugzeit liegt bei etwa 25 Minuten. Diese 25 Minuten sollte jeder für sich selbst austasten. Persönlich zu empfehlen wäre es jedoch, bei spätestens 5% verbleibender Restlaufzeit des Akkus die Ghost Drone zurückzuholen. Hilfreich dabei ist die Return-to-Home Funktion, welche die Drohne wortwörtlich an ihre Ausgangsposition und automatisch zur sicheren Landung bringt.

Ähnlich nützlich sind die neuartigen Waypoints, welche mit der EHANG Ghost Drone 2.0 gesetzt werden können. Das Handy, welches zum Steuern verwendet wird, zeigt während des Fluges eine Karte an. Mit einem Klick auf einen Punkt auf der Karte, kann ein Waypoint für die Ghost Drone 2.0 gesetzt werden. Die Drohne bewegt sich nun ohne weiteres Zutun an den gesetzten Waypoint.

EHANG VR-Goggles – Ein lohnender Zusatz?

Die Ghost Drone 2.0 ist grundsätzlich in zwei Ausführungen erhältlich: Mit oder ohne EHANG VR-Brille. Schwerwiegend dabei ist der enorme Preisunterschied von $500. Da kommt schnell die Frage auf, ob dieser gravierende Preisunterschied berechtigt ist. Die Funktionen der FPV-Brille sind ohne Zweifel gelungen. Allerdings dienen die Goggles nicht der hochauflösenden Videoübertragung. Die Videoqualität ist in Ordnung, jedoch nicht bahnbrechend. Die Hauptaufgaben der FPV-Brille liegen bei einer verbesserten Übersicht der Umgebung, sowie hauptsächlich der Steuerung des Gimbal.

Diese Kamersteuerung per Kopfbewegung ist bahnbrechend, genauso wie Sie nützlich ist. Ist die Ghost Drone mit der EHANG VR-Brille synchronisiert, können idealerweise zwei Personen gemeinsam die Drohne Steuern, um das beste Ergebnis zu erzielen. Der Pilot kann sich auf das Steuern der Drohne konzentrieren, während eine weitere Person mit FPV-Brille Gimbal und Kamera steuert, um die besten Bilder einzufangen.

Einen letzten kleinen, aber immens beliebten Zusatz bieten die EHANG VR-Goggles: Neben der Ghost Drone 2.0 sind Sie ebenso für die konkurrierenden Dji Phantom Drohnen, sowie weitere 5,8 GHz Transmittern einsetzbar.

Die EHANG Ghost Drone 2.0 und die DJI Phantom 3 im Vergleich

12
Ghost Drone 2.0 VR DJI Phantom 3 Professional
ModellGhost Drone 2.0 VRDJI Phantom 3 Professional
Preis

400,00 €

inkl. 19% Mwst

ab 810,94 €

inkl. 19% Mwst
Bewertung
Gewicht in Gramm1150 Gramm1280 Gramm
Abmessungen35 x 35 x 2029 x 29 x 18 cm
Max. Flugzeit25 min23 min
Reichweite10002000 Meter
Kamera
Kamera nachrüstbar
Preis

400,00 €

inkl. 19% Mwst

ab 810,94 €

inkl. 19% Mwst
nicht verfügbarAuf ansehen

Im Vergleich stehen definitiv zwei Drohnen Modelle aus dem oberen Regal. Sowohl was die Qualität, als auch das Preis-Leistungsverhältnis angeht. Dabei punktet die günstigere Ghost Drone 2.0 besonders. Erfreulich ist dabei natürlich die FPV-Brille, die ein überaus nützlicher Zubehör ist.

Die FPV-Brille erleichtert erheblich die Ausrichtung der Kamera, sowie das Flugerlebnis. Andererseits ist für mich ist die Drohnen Steuerung per Smartphone eher ungeschickt. Daher punktet die DJI Phantom mit Ihrer präzisen Steuerung deutlich. Letztlich kommt es beim Kauf eines Quadrocopters jedoch immer auf die persönlichen Vorlieben an, die jeder für sich selbst definieren muss.

Unser Fazit zur Ghost Drone 2.0

Verglichen mit ähnlich ausgestatteten Drohnen ist die EHANG Ghost Drone für einen fairen Preis erhältlich. Dank einfacher Bedienung und nützlichen Features ist die Drohne wirklich jedem zu empfehlen, der sich eine qualitativ hochwertige Drohne zulegen möchte, ohne das ganz große Budget zu sprengen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


400,00 €

inkl. 19% Mwst

400,00 €

inkl. 19% Mwst